Warum es besser ist, einfach zu starten.

Bist du bereit? Sobald es um große Projekte und Entscheidungen geht, fühlen wir uns oft noch nicht bereit dazu. Zum Beispiel, wenn du dich selbstständig machen willst oder eine Business-Idee umsetzen willst. Weißt du, wie ich es gemacht habe?

Wir kennen das doch alle: Diese vielen Gründe und Ausreden, warum wir noch nicht starten können.

Warte, ich muss erst mal überlegen.
Ich muss das und das fertig machen.
Ich muss erst diesen Titel erwerben oder diese Qualifikation haben.
Ich bin mir nicht sicher, ob mein Plan aufgeht.
Jemand anders bedient schon das gleiche Thema.
Ich weiß nicht, ob es richtig ist.
Was, wenn es nicht funktioniert?

Zusammengefasst:
Ich weiß nicht genug.
Ich kann nicht genug.
Ich warte erstmal ab.

Kennst du das? Aber jetzt mal ehrlich: Die Welt wartet nicht auf dich. Und auf mich natürlich auch nicht. Du kannst ewig überlegen und von deinen Plänen sprechen. Weiter kommst du dadurch nicht.

Ich hatte noch nie einen Text geschrieben

Vor vielen Jahren habe ich mich als Praktikantin bei einer Zeitschrift beworben. Der Chefredakteur fragte mich: „Schon mal irgendwas geschrieben?“ – „Nein.“ – „Noch nicht mal in der Schülerzeitung?“ – „Nein.“ – „Ehrlich gar nichts??“ – „Nein.“ – Aber ich habe es trotzdem gewagt, mich vorgestellt und die Praktikumsstelle bekommen. Zum Glück – denn dieser Chefredakteur wurde einer meiner ersten Mentoren, vom dem ich unglaublich viel lernen durfte. Es folgten verschiedene Stationen, am Ende war ich bei der Stuttgarter Zeitung.

Du stehst bei 0? Starte einfach

Als ich dann vor 16  als Texterin angefangen habe, hatte ich keine Ausbildung von irgendeiner namhaften Texterschule in der Tasche. Ich hatte lediglich meinen Magister-Abschluss für Geschichte und Germanistik, Erfahrung in Verlagen und im Journalismus. Ich hatte nicht in einer Agentur gearbeitet, von der ich eine illustre Referenzliste von großen Marken und Big Playern mitbringen konnte. Ich startete bei 0. Denn ich hatte mir Agenturen angeschaut und entschieden: Ich will selbstständig arbeiten, nicht in einer Agentur. Also habe ich einfach angefangen. Und es hat funktioniert.

Loslegen statt nachdenken

Ich habe meine Fühler ausgestreckt, selbstständig für Agenturen gearbeitet, habe eine Homepage aufgebaut und los ging’s. Das, was ich heute als Texterin an Know-how mitbringe, habe ich nicht in meinem Studium gelernt. Ich habe es unterwegs gelernt. Ich habe gelernt, zu verkaufen, Kunden zu gewinnen und langjährige Kundenbeziehungen aufzubauen. Ich habe gelernt, wie ich eine WordPress-Seite aufsetze und wie ich meine Kunden-Akquise komplett über meine Website laufen lasse. Vor allem habe ich gelernt, dass es wichtig ist, einfach zu starten.


Willst du einfach starten? Jetzt gleich?
Dann hol dir meinen Schreibratgeber „7 Fehler, die dich Kunden kosten“
und fange noch heute an, Texte zu schreiben, die sich auszahlen – weil sie verkaufen!

Kostenlose Ratgeber: Bessere Texte schreiben für deine Webseite. Texte, die verkaufen: 7 Fehler, die dich Kunden kosten


Hilfe von Mentoren holen

Irgendwann kam die erste Anfrage, ob ich auch Seminare halte. Ich habe einfach „Ja“ gesagt. Ohne zu überlegen, ohne es lange aufzuschieben. Natürlich waren die Wochen davor gefüllt mit harter Arbeit. Ich habe mir Mentoren gesucht und gelernt, wie man Seminare hält, habe Seminarkonzepte erarbeitet, verworfen und neu erarbeitet.
Habe ich mich bereit gefühlt, als es soweit war? Nein. Aber ich habe es trotzdem getan, habe mein Seminar gehalten und es war ein voller Erfolg. Jedes weitere Mal war dann umso einfacher und ich war dankbar, dass ich beim ersten Mal einfach losmarschiert bin.

Ein Onlinebusiness aufbauen

Dann kam der nächste entscheidende Schritt: Die Entscheidung, ein Onlinebusiness aufzubauen. Wieder fühlte ich mich nicht bereit. Ich sah 1.000 technische Hürden vor mir, Dinge die ich nicht konnte und nicht wusste. Corona hat mir dann schließlich den letzten Schups gegeben: Die ersten Kunden fragten mich, ob ich auch Online-Angebot hätte. Und ich musste „Nein“ sagen. Also tat ich, was ich schon früher getan hatte: Ich holte mir Hilfe und legte mit der Unterstützung eines Business-Coaches los.

Wie du schneller lernst und wächst

Jetzt weiß ich: Die technischen Hürden sind nicht mal halb so groß, wie ich sie vermutet hatte. Ach was, nicht mal ein Viertel. Durch einfaches Anfangen habe im Bereich Onlinebusiness in den letzten Wochen so viel mehr gelernt, als in den letzten Jahren zusammen. Und sei dir sicher: Ich habe in diesen Jahren sehr viel gelesen, gelernt und überlegt.

Better done than perfect

Denn am meisten lernst du, wenn du einfach loslegst. Am schnellsten vorwärts kommst du, wenn du einfach anfängst. Ein Business entsteht nicht über Nacht. Es braucht Zeit, zu wachsen und sich zu verändern. Du selbst kannst jederzeit den Kurs ändern und dein Unternehmen an neue Anforderungen anpassen. Aber bis dahin hast du schon viel gelernt, was du in deine neue Marschrichtung mit einbringen kannst. Eine komplette Abkürzung gibt es nicht. Aber du machst dir das Leben sehr viel einfacher, wenn du dir Hilfe suchst: Mentoren, Coaches – Menschen, die sich in dem Gebiet auskennen, wo du hinwillst. Das ist dann der Turbo-Zünder für deinen Weg.

Du weißt noch nicht genug? Stimmt nicht. Weißt du mehr als deine Zielgruppe? Deine Kunden? Dann kannst du ihnen schon weiterhelfen.

Also, worauf wartest du? Starte dein Business. Hol dir Unterstützung wo nötig und lerne, indem du einfach anfängst. Es ist der Anfang einer wunderbaren und spannenden Reise.

Bist du bereit?

Texten lernen online: Schreibkurs für Webseite-Texte, die verkaufen

Bist du bereit zu starten? Dann komme jetzt auf die Warteliste für meinen Onlinekurs „Mit Texten verkaufen“. Hinterlasse einfach deine E-Mail-Adresse und erfahre es sofort, wenn ich ihn wieder anbiete. Klicke hier und sei dabei bei der #verkaufstextsafari!

Teile diesen Beitrag als Erste bzw. als Erster!

Kommentar verfassen